Blumenkranz selber machen
*dieser Beitrag enthält werbende Inhalte*
DIY,  Pflanzen

DIY: Blumenkranz für Dich und Dein Pferd selbstgemacht

Ein toller Blumenkranz lässt jedes Foto von Dir und/oder Deinem Pferd noch viel märchenhafter und schöner wirken.  Viele Reiter und Fotografen greifen dabei oft aber lieber auf Plastikblumen zurück. Die Vorteile liegen natürlich auf der Hand: Ein solcher Kranz ist lange haltbar, wiederverwendbar und schnell im Laden gekauft. Da ich persönlich aber versuche Plastik weitgehend zu vermeiden und die Natur sowieso viel schöner finde, möchte ich Dir heute zeigen, wie Du ganz einfach einen kleinen Blumenkranz für das nächste Shooting selber machen kannst.

Zuerst einige Hinweise

  • bitte pflücke und verwende nur Pflanzen, die Du kennst, damit Du nicht giftige oder unter Naturschutz stehende Blumen erwischt
  • die ersten Blüten im Frühjahr gehören den Insekten! Sie sind für sie überlebenswichtig
  • verwende Pflanzen, die Du nach dem Shooting an Dein Pferd oder ein anderes Tier verfüttern kannst, so haben sie noch einen biologischen Sinn
  • pflücke möglichst auf Wiesen, die sowieso in Kürze abgemäht werden sollen
  • pflücke nur so viele Blumen, wie Du für Deinen Kranz benötigst

Das benötigst Du für einen Kranz

  • Blüten und Gräser nach Belieben (ich habe für den Kranz orangerotes und gelbes Habichtskraut, Ferkelkraut, Gänseblümchen und diverse Gräser verwendet)
  • ggf. Schere
  • ggf. Pflanzendraht + Zange oder Naturfaserseil
  • ggf. Geschenkband

Schritt-für-Schritt-Anleitung

1) Am besten setzt Du dich auf Deine gewählte Wiese und pflückst eine Pflanze nach der anderen und verwendest sie direkt. So pflückst Du nur genau so viel, wie Du benötigst. Alternativ kannst Du natürlich auch schon vorher die Pflanzen sammeln und zurechtlegen.

2) Nimm 3 größere Blüten mit langen Stielen und beginne ganz normal mit 3 Strängen zu flechten (wie der klassische Haarzopf). Verflechte diese Blumen ca. 3-5 Mal miteinander.

3) Stecke nun in die Flechtöffnungen immer neue Blumen und verflechte die Stängel mit den Anfangsstängeln.

4) Wiederhole Schritt 3 so lange, bis Dein Blumenkranz die gewünschte Länge erreicht hat. Wenn die Stränge manchmal zu dick werden, dann kürze einige sehr lange Stängel mit einer Schere.

5) Flechte nun die letzten Stängel bis zum Ende und überlappe die beiden Kranzenden.

6) Wickele ein langes und flaches Gras mehrmals um die Überlappung und verknote es gut (aber Achtung: das Gras kann schnell reißen, also nicht ZU fest knoten)

7) Falls Du den Kranz nicht sofort, sondern erst später (aber spätestens in wenigen Stunden, länger sieht er i. d. R. nicht frisch aus) verwenden möchtest, sprühe ihn am besten mit Wasser ein und bewahre ihn dann in feuchten Tüchern auf. Bei mir hat er so selbst bei hohen Temperaturen ca. 3h ausgehalten.

So könnte Dein fertiger Blumenkranz aussehen

Alternativen

Insbesondere bei großen oder “schweren“ Blüten bietet es sich an, zusätzlich Pflanzendraht mit in den Kranz zu flechten. Das gibt Deinem Blumenkranz zusätzliche Stabilität. Alternativ kannst Du auch Geschenkband mit in den Kranz verflechten, um z.B. etwas zusätzliche Farbe hineinzubringen.

Statt einem Grashalm zum Schließen kannst Du auch ein schmales Naturfaserseil verwenden (oder den Pflanzendraht, falls Du ihn sowieso schon nutzt).

Aber Vorsicht: Diese Alternativen führen dazu, dass Du den Kranz nach dem Shooting nicht mehr ohne weiteres an Dein Pferd verfüttern kannst. Ich würde es deshalb immer zuerst ohne alle Hilfsmittel versuchen. Dein Pferd wird sich über den blumigen Snack freuen 🙂

Der Kranz war leider schneller aufgefuttert, als ich ein Foto machen konnte 😀

Nun wünsche ich Dir ganz viel Spaß beim Nachmachen 🙂 Berichte doch in den Kommentaren, wie Dir Dein eigener Blumenkranz gelungen ist!

Liebe Grüße

Sarah

PS: Natürlich kann man mit dieser Methode auch deutlich größere Kränze flechten. Aber unsere Blumenwiese hat bei dieser Hitze leider keine große Blütenauswahl mehr gehabt….

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.