Über mich

Du möchtest wissen, wer hinter SignHorses steckt? Dann bist Du auf dieser Seite genau richtig.

Meine Name ist Sarah und ich bin ein richtiges Pferdemädchen. Wann ich zum ersten Mal auf einem Pferd saß, weiß ich gar nicht mehr. Sicher weiß ich aber, dass ich schon sehr früh mit dem Pferdevirus infiziert wurde und bis heute (glücklicherweise!) nicht geheilt werden konnte.

Leider bin ich in einer Region Deutschlands aufgewachsen, wo der Reitsport keine besondere Rolle spielt und es nicht in jedem Dorf drei Pferdehöfe gibt. Also musste ich mein aktives Pferdeleben auf die Ferien verschieben – glücklicherweise habe ich Eltern, die mir von klein auf viele Reitferienlager und ähnliches ermöglicht haben und dafür auch viele, viele Kilometer weit weg gefahren sind. Nur ein eigenes Pferd sollte ich nie bekommen.
Relativ früh habe ich dann aber auch gemerkt: Reiten ist nicht alles, da steckt ja auch viel Theorie dahinter! Pferdebücher und -filme wurden also in der Zeit zwischen den Ferienlagern meine immerwährenden Begleiter.

Als ich dann langsam aber sicher zu alt für Ferienlager wurde, fing ich an, eben solche zu betreuen. Daneben gelangte ein neues, ich nenne es mal Pferdeformat, in mein Blickfeld: Kurse zu sämtlichen Themen in der Pferdewelt. Anfangs nur im Stall in der nächsten Stadt, später dann in ganz Deutschland. Ich erwähnte ja bereits, ich habe seeeeehr tolle Eltern. 🙂

Durch diese Kurse erhielt ich schon früh Einblick in ganz verschiedene Sparten der Reiterei und wurde zunehmend auch kritischer, was die Auswahl meiner Kurse, Bücher, Filme, etc. anging. Erkannte ich doch, dass leider auch in der Pferdewelt nicht alles Gold ist, was Glänzt.

In den folgenden Jahren gelangte ich durch glückliche Zufälle dann doch an Reit-/Pflegebeteiligungen und mehr oder weniger regelmäßigem Unterricht bei verschiedenen Trainern.

Ein eigenes Pferd besitze ich bis heute nicht – möchte ich auch (noch) nicht. Ich habe noch zu viele Pläne und Ziele in meinem Leben, die ich aktuell mit einem Pferd für unvereinbar halte.
Trotzdem bilde ich mit fortwährend immer weiter und gebe mein Wissen sehr gerne an andere Menschen weiter. Meine Familie fragte mich vor einiger Zeit jedoch, ob ich mein ganzes „Pferdezeugs“ nicht jemandem anderes erzählen könne, deshalb findest du mich nun hier. Auf SignHorses, meinem Blog rund um den artgerechten Umgang mit unserem Partner und bestem Freund: Dem Pferd.

Maßgeblich beeinflusst wird mein heutiges Pferdeleben durch die Akademischen Reitkunst, das Centered Riding und die Positive Verstärkung.
Jedoch interessiere ich mich grundsätzlich für und akzeptiere jede pferdefreundliche Reitweise und blicke sehr gerne über den Tellerrand hinaus.

Im realen Leben studiere ich momentan Rehabilitationspädagogik.

Wenn Du mehr über SignHorses und wie der Blog zu seinem Namen gekommen ist erfahren möchtest, dann schau doch einmal hier vorbei.

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß auf SignHorses und freue mich jederzeit über Anregungen, sowie Kritik!